Lombard Odier Investment Managers: Metriken zur Temperaturausrichtung für Investitionen in Net Zero

Der private Sektor ist sich zunehmend der physischen und transitorischen Risiken und Chancen bewusst, die mit dem Klimawandel verbunden sind. Metriken für den impliziten Temperaturanstieg (ITR) sind eine effektive Methode, um diese Herausforderung zu quantifizieren. 

Das übergeordnete Ziel des Paris Abkommens ist es, „den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf deutlich unter 2 °C über dem vorindustriellen Niveau zu halten und die Bemühungen fortzusetzen, den Temperaturanstieg auf 1,5 °C über dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen“. Doch gemäss UNEP ist die Erde derzeit auf dem Weg zu einer Erwärmung von 3,2 °C bis zum Jahr 2100, mit einem weiteren Temperaturanstieg danach.  2018 stellte der Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) zudem fest, dass zur Begrenzung der globalen Erwärmung auf 1,5 °C unser verbleibendes Kohlenstoffbudget bei etwa 420 Gt CO2 liegt (bei einer Erfolgschance von zwei Dritteln).

Mehr auf: https://am.lombardodier.com/de/contents/news/white-papers/2021/july/designing-temperature-alignment.html